Natur mit allen Sinnen erleben - Faszination Kräuter entdecken

rezepte-und-kreatives

Warum ich losen Tee besser finde als Tee im Teebeutel ODER: Warum ich kein Plastik im Tee will

Iris Lins

Warum gibt es die Kräuternest-Tees nicht im Teebeutel? Das wäre doch viel bequemer? Dann wäre der Tee sogar noch günstiger! Oder?
Aus aktuellem Anlass und weil ich öfters mit dieser Frage konfrontiert werden, möchte ich heute ein paar Gedanken dazu mit euch teilen.
Als ich mich entschlossen habe, Kräuternest-Tees zu produzieren, motiviert durch meinen Neffen, wollte ich Kräuter mindestens in Bio-Qualität und in loser Form zu zwei feinen Teesorten für die ganze Familie mischen. Natürlich bringt das einen viel höherer Kostenaufwand mit sich, wenn ich mich für Bio und lose entscheide. Vor allem aber was die Lieferanten-Suche anbelangt ist es zeitintensiver im Vergleich zu konventionellen Teekräutern, der Markt schon mal viel kleiner ist und die Produktqualität bei losem Tee einen noch höheren Stellenwert bekommt (Bspw. in Bezug auf Optik(/Trocknung/...)
Seit ich ein Schulkind war, trinke ich gerne Tee. Es fasziniert mich immer noch, wie schön es aussieht, wenn ich mit frischen oder getrockneten Kräuter Tee oder "botanisches Wasser" mache. Der Geschmack ist einfach besser und die Qualität der Teekräuter von losem Bio-Tee im Vergleich zu einigen Teebeutel-Zutaten auch. Bei der Kräuter-Bestellung wird auch gefragt, welche Tee-Art produziert wird, weil in den Beuteln oft zusätzliches Pflanzengut des Krauts mit abgefüllt wird. Das ist grundsätzlich gesundheitlich unbedenklich, allerdings macht das geschmacklich und in Bezug auf die Inhaltsstoffe definitiv einen Unterschied. Mitunter ist mehr "Stängelwerk als Blatt und Blüte" drinnen, als es in einem losen Tee der Fall ist. (Natürlich gibt es auch hier "solche und solche" unter den Anbietern. Es gibt auch viele ehrlich-gute Produzenten. Eh klar). 
Außerdem werden die Kräuter für die Beutel noch mehr zerkleinert, als für losen Tee. Für jemand, der das Heißgetränk nur als Durstlöscher trinkt vielleicht nicht weiter relevant. Aber für Menschen, für die der gesundheitliche Aspekt eine Rolle spielt oder die sich die wohltuende Wirkung der Kräuter zu Nutze machen wollen, macht es einen Unterschied. Denn um die Inhaltsstoffe so lange wie möglich zu erhalten, werden die Kräuter erst kurz vor dem Überbrühen zerkleinert. Passiert diese starke Zerkleinerung bereits bei der Ernte/Abfüllung, ist der Gehalt an Wirkstoffen im Vergleich geringer.
 
Was mich aber eben wieder bestärkt hat, den Weg "des losen Tees" weiter zu gehen, ist die Untersuchung vom österreichischen Testmagazin Konsument. Zitiert wird u.a. der "Ethical Consumer": In England enthält beinahe jeder Teebeutel Plastik. Und auch in Österreich verarbeiten manche Hersteller Plastik (zu unterschiedlichen Anteilen) in ihren Teebeuteln. Das hat mich ehrlich überrascht.
Was lernen ich daraus? Ich hab nun wieder einen Grund mehr, meinen Tee aus losen Teekräutern zu genießen. (Wenn ich mal einen Tee mit Teebeutel trinke, falle ich nicht gleich tot um, auch das weiß ich...). Das schmeckt einfach besser und ich hab einfach mehr vom Tee.
Einen schönen Sonntag und eine feine Tea-Time!
Eure Iris  
 

Älterer Post