wir wünschen frohe weihnachten und einen guten rutsch ins neue jahr!

Warum die Engelwurz eine Zauberwurz ist

Wir Kräuterfrauen kennen sie, diese eine Freundin in der Kräuterrunde, die einen besonderen Bezug zur Engelwurz hat. Und egal welches Leiden in der Runde besprochen wird, und bei jeder Heilmittelsuche, es wird überlegt, ob nicht vielleicht doch die Angelika (ein weiterer Name für die Engelwurz) in irgendeiner Form zum Einsatz kommen könnte.

Meine erste Erfahrung mit der Engelwurz machte ich mit 20 Jahren, als ich nach einem intensiven Tauch-Winter meine erste Nasennebenhöhlen-entzündung hatte. Ein gut befreundeter Heilpraktiker empfahl mir Engelwurz-Öl auf die Wangen aufzutragen. Von dem Geruch war ich damals nicht sonderlich begeistert, die befreiende Wirkung ließ allerdings nicht lange auf sich warten und war eine richtige Wohltat. Mittlerweile gehört die Engelwurz ob in getrockneter Form, Tee oder Balsam zum fixen Bestandteil unserer Hausapotheke. Den Balsam tragen wir mehrmals täglich bei Erkältungen und Infekten bei uns Erwachsenen auf die Brust, beim kleinen Kräuterdetektiv auf die Fußsohlen auf, weil er Schleim löst und Auswurf fördert. Mittlerweile mag ich auch den Geruch, weshalb ich ihn mir an trockenen Wintertagen oder bei leicht verstopfter Nase auch gerne mal „unter die Nase reibe“.

Die Engelwurz hilft aber nicht nur in der Erkältungssaison, sondern hat auch eine positive Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt und die Leber, denn sie unterstützt die Verdauung und hilft bei Blähungen.

Laut der traditionellen Europäischen Medizin hat die Engelwurz eine wärmend-feuchte Wirkung, weshalb sie früher besonders für melancholische Menschen verwendet wurde. Und gerade wenn unser Nervenkostüm unter starker Anspannung steht, hilft Sie uns Angst und Spannung leichter los zulassen.

Wer über die Engelwurz spricht, muss auch den 4-Diebe-Essig erwähnen, den ein paar dreiste Räuber zur Pestzeit in Frankreich angeblich benutzt haben, um reiche Beute zu machen. Und, wenn wir schon dabei sind, muss ich den Theriak, ein Gegenmittel für Giftanschläge auf große Herrscher, der Vollständigkeit halber auch noch erwähnen. Denn die Engelwurz war auch Bestandteil dieses heilsamen Tranks.

Die Engelwurz ist eine zweijährige Pflanze. Im ersten Jahr bildet sie ausladende Blätter, im zweiten Jahr wird klar, warum sie Engelwurz genannt wird: Mit ihren großen ausladenden Blättern und ihren hohen, weißen Blütendolden Ist es leicht, sich vorzustellen, dass sie die Menschen an einen Engel erinnert hat.

Unten findest du ein wunderschönes Pflanzenbild zum Download von der vielseitigen Engelwurz zum Ausdrucken, Sammeln und  Ausmalen!

Pflanzenbild Engelwurz (118 KB)