Natur mit allen Sinnen erleben - Faszination Kräuter entdecken

rezepte-und-kreatives

Von Zitronenmelisse und Liebeskummer

Iris Lins

Scho wieder Herbscht! ...Und schon fürchten sich manche vor den nebligen November-Tagen. Aber bei uns im Ländle sind wir Wetter-technisch ware Glücks- oder wohl eher Sonnenkinder - bei den Temperaturen. Ich habe im Kräuternest-Blog bereits einmal über die Melisse und ihre Vielfältige Anwendung geschrieben - doch ich finde, sie gehört einfach in den Teeschrank - und deshalb bekommt sie heute nochmals ein wenig Aufmerksamkeit von mir - und ich hoffe auch von dir! Die Zitronenmelisse ist mir aus meiner Kindheit vor allem als Sirup in Erinnerung. Wenn die Tante wieder im Garten rum gewuselt ist und es danach wieder "diesen Kräutersirup" gab. Mir war - schon rein optisch - die Goldmelisse lieber - als Mädchen hat mich der zartrosa Saft einfach mehr beeindruckt. Dabei sind die beiden nicht zu verwechseln. Die Zitronenmelisse - "die Echte" quasi - hat ein breites Wirkungsspektrum und sogar große Unternehmen wissen ihren Wert mittlerweile zu schätzen. Meine erste beeindruckende Begegnung war vor ein paar Jahren, als ich unter Liebeskummer litt und mir meine Kräuternest-Freundin Sieglinde mir ein Fläschchen Melissen-Tinktur brachte. Sie nennt es Unterländer-Antidepressivum (weil sie aus dem angeblich sonnigsten Dorf Vorarlberg stammt: Schnifis). Mir hat sie es gebracht und gesagt, dass die Melisse nachweislich auch bei Liebeskummer helfe. Und wenn ihr schon mal so richtig traurig wart oder selbst Liebeskummer hattet, dann wisst ihr ja wie das ist: Da freut man sich über solche Seelentröster noch viel mehr, in der Hoffnung, dass sie helfen. Und ich kann euch sagen, dass ich drauf schwören könnt`, dass mir die Tropfen geholfen haben. Mittlerweile habe ich mich sehr mit dieser Pflanze befasst, weiß um die nachgewiesenen Wirkungen. Und sollte einmal ein Neffe oder eine Nichte mit Liebeskummer zu mir kommen, wüsste ich genau, was zu tun ist - erstens dem Liebeskummer-Verursacher oder der Verursacherin die Ohren lang ziehen ;-) und dann für eine ausreichende Versorgung mit Melisse sorgen. - Sehr zu empfehlen sind auch feine Schafwoll-Traumkissen mit Melissenblätter gefüllt!

Wenn du aber noch über die antivirale, die stimmungsaufhellende oder konzentrationsfördernde Wirkung was nachlesen magst, dann kannst du entweder in meinem Buch Kräuternest oder im Blog unter "Was man mit der Zitronenmelisse alles machen kann" weiterlesen.


Älterer Post