Natur mit allen Sinnen erleben - Faszination Kräuter entdecken

rezepte-und-kreatives

Cold brew tea - Eistee mal anders

Iris Lins

Was es mit Apfelkind & Elfensterne und Eistee auf sich hat...

Besonders seit letztem Jahr geistert der sogenannte "cold brew tea" durch die Tee-Welt. Dabei bedeutet das nichts anderes,als das der Tee kalt angesetzt wid - meist über Nacht. Dann wird er abgesiebt und in einer schicken Flasche mit in die Schule oder zur Arbeit genommen. Es gibt auch spezielle Teeflaschen mit Siebeinsätzen in allen Formen, Farben und Variationen,- hier können die Kräuter in der Flasche belassen werden. (Was bei manchen Tees ganz nett aussieht - bei manchen mit der Zeit auch recht unansehnlich wird...).

Wir wurden oft gefragt, ob unsere Tees auch "Cold brew"-Tees sind. Zu Beginn hat mich diese Fragerei echt ein wenig genervt, weil ich mir dachte, warum die Leute ihren Tee nicht auf die "gute englische Art" machen können, einfach heißes Wasser, ziehen lassen und gut ist. Dann war die Neugier aber doch stärker - ich habe es ausprobiert und festgestellt, dass Apfelkind & Elfensterne als "Cold brew Version" echt super schmecken. (Und ich muss zugeben - seither trinke ich ihn nur noch so...zumindest bis der Winter kommt...). 

Mittlerweile konnte ich auch meine Schwester Cornelia davon überzeugen - sie trinkt ihn mit etwas Zitronensaft. Ich bin ja eher der Gurken-Fan - ich gebe 2-3 Schreiben Gurke in meinen Apfelkind-Eistee. 

Für die, die es einfach doch ein wenig süßer mögen: Honig ist eine gute Alternative. Da wir ja Bio-Apfelstücke drinnen haben, und die wirklich gut Geschmack abgeben, ist davon auch echt nur ganz wenig notwendig.

Mein ganz persönliches Eistee-Rezept:


1 EL Apfelkind & Elfensterne

1L Wasser (lauwarm - kalt)

1 Flasche/Krug/Weckglas... mit Deckel

ev. Honig, frische Melissenblätter, Beeren, Gurke,...

Den losen Tee mit dem Wasser übergießen, wenn möglich Flasche/Krug mit Deckel verschließen. Entweder über Nacht oder zumindest 3-4 Stunden ziehen lassen, danach abseihen. Wer ein wenig Süßen möchte: 1-2 TL Honig reichen, am Besten in einem Schluck warmem Wasser auflösen und dann zum Eistee dazu geben. Wenn ich mir den Tee mitnehme, dann gebe ich entweder noch ein paar frische Melissenblätter und ein paar Gänseblümchen oder 2-3 Gurkenscheiben mit in die Trinkflasche.

 

 

 

 Servier-Tipp: Wer den Eistee bei einer Geburtstagsparty oder beim Grillfest ins servieren möchte, kann in den Krug noch ein paar frische Beeren oder bunte Blüten ins Wasser geben. 

 


Älterer Post Neuerer Post